Waltriathlon in Brunsbüttel zeigt sich zum Jubiläum von der besten Seite!

Pünktlich zum sonnigen Start in den Frühling begannen nun, nach Landesliga- und Bundesliga-Start, auch alle Altersklassen-Athletinnen und Athleten des TSV Bargteheide Triathlon ihre Saison 2017!


Zum Jubiläumstriathlon in Brunsbüttel zeigte sich das Wetter von der besten Seite und bereitete der Erwachsenensparte des TSV einen erfolgreichen Saisoneinstand.


Insgesamt 13 Athletinnen und Athleten der Alterklassen Jugend A bis AK 60 standen in Brunsbüttel am Start über die Sprintdistanz (750m Schwimmen, 20 km Rad, 5 km Lauf) und erreichten sehr erfolgreich und zum größten Teil Regel konform das Ziel!


Bei strahlendem Sonnenschein und bereits deutlichen Temperaturen über 20° C zeigte sich im Wasser eine über den Winter erarbeitete gute Trainingsgrundlage. Viele Athletinnen und Athleten im bekannten orange kletterten im vorderen Drittel aus dem Becken. Allen voran einmal mehr Bettina Lange, die bei den Damen mit großem Abstand als Führende aus dem Wasser aufs Rad wechselte und die Position bis ins Ziel ungefährdet verteidigen konnte. Trotz großer Konkurrenz, allen voran Anke Lakies aus Bad Oldelsoe, verwies sie am Ende in einer Zeit von 1:03:01 Annalena Füllbrand von den Triabolos aus Hamburg ( 1:06:46) und Anke Lakies ( 1:06:50) deutlich auf die Plätze 2 und 3 und unterstrich damit einmal mehr ihre bestechende Form!


Die Sparte der Erwachsenen zeigte sich auch in weiteren Ergebnissen sehr gut vorbereitet auf die Saison! Nele Faasch, die ihren Ligawettkampf in Flensburg noch unglücklich mit Wadenproblemen auf der Laufstrecke abbrechen musste, erreichte nach sehr guter Schwimm- und Radleistung bei inzwischen stechender Sonne auf der Laufstrecke als gesamt 5. in 1:11:11 das Ziel und durfte sich somit über Platz 1 in der weiblichen Jugend A freuen. Hier erreichte Leonie Hiersching als 3. in 1:22:15 ebenfalls einen Platz auf dem Podium. Bei den Damen kamen als weitere Starterinnen in der Altersklasse AK45 Anke Rath mit 1:17:59 ebenfalls auf Platz 3 , gefolgt von Elke Andersen in 1:23:10 auf Platz 5.


Die Herren hatten als Saisoneinstieg sowohl sehr gute Platzierungen als auch abenteuerliche Geschichten zu bieten!


In der männlichen Jugend A erreichte Luca Negel in einer Zeit von 1:04:47 ebenfalls Platz 3 und lieferte damit einen weiteren Akzent im Orange auf dem Siegerpodest. Grischa Tack folgte ihm in gleicher Altersklasse in 1:17:11 auf Platz 7.


Bei den Junioren lieferten sich Fynn Kubillus und Vinzent Grün ein Rennen um Platz 4 und 5 , in welchem am Ende Fynn die schnelleren Beine aufweisen konnte und in 1:11:59 die Nase vor Vinzent in 1:12:46 über die Ziellinie schob.


Bei den reiferen Herren zeigte sich in Brunsbüttel Kurioses, was weniger der stechenden Sonne, als mehr dem Einfallsreichtum eines Athleten und eines eifrigen Fans am Rande zu verdanken war! Zunächst erreichte Tilman Sanitz in 1:10:46 den 5. Platz der AK50. Im Anschluss erfolgte eine Geschichte für die Ewigkeit….!


Rennradbereifung ist bei intensiver Sonneneinstrahlung anfällig, im laufenden Wettkampf und bei starker Beanspruchung nicht minder. Dies bekam Jens Krohn deutlich zu spüren! Auf sicherer Position 1 der AK 60 liegend, platzte ihm bei Kansteinberührung ca. 3 km vor dem Wechsel auf die Laufstrecke der Vorderreifen. Bei dem Versuch, die Wechselzone laufend zu erreichen, kam ihm ein eifriger Fan an der Strecke zu Hilfe und tauschte kurzerhand das lädierte Hightech-Rad gegen sein robustes Hollandrad mit Körbchen und Lampe! Trotz Zeitfahrhelms, windschnittiger Haltung auf besagtem Alltagsrad und erfolgreichem Erreichens der Wechselzone und später auch des Ziels als 1. AK60 - Disqualifikation! Hilfe von außen während eines Wettkampfes ist und bleibt verboten und verstößt gegen die Regeln. Der Blick seiner Frau Bettina Lange beim passieren auf dem besagten Rad wird jedoch sicher in die Geschichtsbücher des TSV Bargteheide eingehen! Nutznießer dieser Geschichte war am Ende Rigobert Rieß, welcher somit als 1. AK 60 in 1:21:40 freudestrahlend das Podest beschritt!


Im Jedermann-Triathlon über die etwas verkürzte Distanz beim Schwimmen( 500m) gab es für den TSV Bargteheide durch Sabrina Eckmann in der AK 45 in 1: 19:14 mit Platz 3 einen weiteren Platz auf dem Podium!


- Anke Rath

© 2020 | TSV Bargteheide Triathlon | KontaktImpressum | Datenschutz