Landesliga-Teams sprinten in Kiel auf Platz 3

Aktualisiert: Mai 23

Am 14.08.2016 fand im Rahmen des Förde-Triathlons in Kiel das 3. Rennen der Landesliga  Schleswig-Holstein statt.


Alle 3 Teams des TSV Bargteheide, das Damenteam II und die Männerteams Bargteheide II und  III, konnten, trotz Ferien- und Urlaubszeit, in voller Besetzung an den Start gehen und lieferten gute und geschlossene Mannschaftsleistungen ab!


Bei für diesen Sommer ungewohnt schönem Wetter zeigte sich die Kieler Förde am frühen Sonntagmorgen von der besten Seite. Glattes und Quallen freies Wasser bei allerdings nur 17°C eröffnete den Teams einen guten Start in den Wettkampf.


Die kühlen Wassertemperaturen ließen bei so manchem TSV-Starter den Kampfgeist zum schnellen Ausstieg erwachen, Johann Jakob Stahnke kletterte bereits als 4. Schwimmer wieder auf die trockene Seebrücke. Nach langer Wettkampfpause durch gesundheitliche Probleme führte Stahnke mit dieser soliden Schwimmleistung das Team II der Männer an und kam nach guter Radleistung auf bergigem Kurs und noch etwas verhaltener Laufzeit als 5. der Gesamtwertung ins Ziel. Ihm folgte auf Platz 14 für das Team II Jannik Weidmann, der mit der besten Laufzeit des Tages einmal mehr seine läuferischen Qualitäten auf dem abschließenden flachen Laufkurs der Kieler Bucht ausspielen konnte. Die Wertung für das Team II komplettierten Hendrik Stöldt auf Platz 21, Luca Negel als 29. und Vincent Grün auf Platz 80. Für das Team II bedeutete dies in der Endabrechnung Platz 3 der Tageswertung!


Die „reiferen Herren“ des Teams Bargteheide III zeigten ebenfalls eine solide und geschlossene Mannschaftsleistung und konnten sich am Ende des Tages über einen guten 14 Platz von 21 Teams freuen. Nach guten Schwimm- und Radzeiten zollten die Herren dem Jungvolk auf der Laufstrecke etwas Tribut und büßten in der Endabrechnung einige Plätze ein, zeigten jedoch wieder einmal deutlich, dass sie mit dem Jungvolk noch gut mithalten können. Frank Thiede erzielte hier die beste Platzierung für das Team III und erreichte als insgesamt 44. das Ziel. Ihm folgten auf Platz 67 Tilman Sanitz, Platz 81 Lars Feldmann, Platz 85 Thomas Leiendecker und auf Platz 91 Nils Peter. Leiendecker, glücklicher Finisher über die Iron Man- Distanz in Roth, kam in Kiel noch nicht ganz an die notwendige Spritzigkeit für die Sprintdistanz heran, lieferte für das Team nach nur kurzer Regenerationszeit trotzdem eine solide Leistung ab!

Sieger der Herrenkonkurrenz wurde das Team vom TriAs Flensburg.


Bei den Damen zeigten sich in Kiel viele Mannschaften in Bestbesetzung, entsprechen eng lagen die Tageswertungen der einzelnen Teams zusammen.


Für das Damenteam zeigte Sandra Kiel eine starke Leistung und kam mit einer knappen Minute Rückstand auf die führende Eike Petersen vom Triathlon-Team Südtondern als 2. der Gesamtwertung ins Ziel. Lena Schott konnte ihre Radstärke auf dem anspruchsvollen Kurs gut ausspielen und erreichte Platz 11, dicht gefolgt von Jule Hey auf Platz 13. Anke Rath, die in Geesthacht wegen gesundheitlicher Probleme den Wettkampf noch vorzeitig beenden musste, kämpfte sich, nach durchwachsener Saison, mit 9 Sekunden Rückstand auf Hey und damit Platz 14, wieder an die Leistungen der Mannschaft heran. Am Ende stand für das Damenteam II der 3. Platz, gemeinsam mit dem Team TriSport Lübeck, auf dem Wertungsbogen. Siegreich in der Damenkonkurrenz war die Mannschaft des Gastgebers vom UCS Kiel.


In der Tabelle liegt das Damenteam nach 3 Wettkämpfen weiter auf Platz 1 der Gesamtwertung. Für den abschließenden Wettkampf am 04. September in Norderstedt, der über die olympische Distanz ausgetragen wird, ist es jedoch eine schwere Aufgabe, diesen Rang zu bestätigen.


Das Herrenteam II liegt nach 3 Wettkämpfen auf Platz 4 der Gesamtwertung. Hier gilt es, diesen Platz in Norderstedt zu bestätigen und vielleicht noch etwas nach oben zu schielen. Für das Team III wird in der Endabrechnung eine Platzierung im Mittelfeld zu erwarten sein.


- Anke Rath

HIER geht es zur Bildergalerie

© 2020 | TSV Bargteheide Triathlon | KontaktImpressum | Datenschutz