Hitzeschlacht in Grimma

Aktualisiert: Mai 23

Beim vierten von fünf Wettkämpfen der 2. Bundeliga Nord gingen in Grimma (Sachsen) am Sonntag den 30. Juni 2019 für das Damen Team des TSV Bargteheide Triathlon Alicia Stölting, Bettina Lange sowie die beiden Schwestern Stina und Hjørdis Mick.

Wie auch die Wettkämpfe zuvor wurde das Rennen über die Sprintdistanz ausgetragen.

Wegen der hohen Temperaturen der vergangenen Tage hatte sich die Wassertemperatur der Mulde auf über 24 Grad erwärmt, was ein Neoprenverbot beim Schwimmen zur Folge hatte.

Bei einer Lufttemperatur von 39 Grad im Schatten hieß es dann für die insgesamt 37 Starterinnen zunächst einmal die 750 Meter lange Schwimmstrecke zu absolvieren.

Das Bargteheider Team war nach der Teamvorstellung kaum im Wasser an der Startlinie, da ertönte schon das Startsignal. Auf Grund dessen hatten die vier Bargteheiderinnen von Beginn an eine eher schlechte Ausgangslage beim Schwimmen am Rande des Starterfelds, da sich die Damen ganz rechts außen befanden und der Schwimmkurs zunächst eine Links-Kurve machte. Das Bargteheider Team musste nun erst einmal einen Umweg schwimmen um an die Spitze des Feldes aufschließen zu können.

Nach 10 Minuten und 38 Sekunden stieg Hjördis als erste Bargteheiderin und als 5. Des Gesamtfeldes aus der Mulde, gefolgt von Bettina an Position 14 und Alicia auf Rang 29. Auch Stina war nach knappen 12 Minuten aus dem Wasser und wechselte auf den anspruchsvolle Radstreck durch die Altstadt Grimmas.

Geprägt war der 4,8 Kilometer lange Radkurs, der viermal durchfahren werden musste, von einer rasanten Abfahrt, mehreren 90°-, sowie einer 180° Kurve und drei knackigen Anstiegen.

Nach dem Schwimmen befand sich Hjördis in einer zehnköpfigen Spitzengruppe, circa 30 Sekunden dahinter schloss sich Bettina mit einer sechsköpfigen Verfolgergruppe an. Durch die spätere Siegerin Leonie Konczalla (SG Triathlon Witten), die auf der dritten Radrunde auf Bettinas Radgruppe auffuhr, gelang es den Verfolgern noch einmal ordentlich Tempo zu machen und auf die Führungsgruppe mit Hjördis aufzufahren.

Auch Alicia gelang es durch eine starke Führungsarbeit auf dem Rad auf die dann zweite Radgruppe aufzuschließen. Stina – die nach dem Schwimmen zunächst eine Radgruppe verpasste und alleine fuhr – schloss sich auf der dritten Radrunde mit einer Lüngeburgerin zusammen und gemeinsam machten sie auf diese Weise noch einige Meter gut.

Angeschlagen von einer Erkältung musste Hjördis dem anspruchsvollen Radkurs sowie den hohen Tempo auf der Radstrecke bei den vorherrschenden 39 Grad Tribut zollen und fiel zum Ende der letzten Radrunde aus der Führungsgruppe heraus.

So wechselte Bettina mit der zweitschnellsten Radzeit an Position 16 liegend auf die abschließenden Laufstrecke. Ebenso wie auf der Radstrecke musste der Laufkurs vier Mal von den Athletinnen absolviert werden, bevor sie in den Zielkanal einlaufen durften.

Die flache, teils sehr enge Lauftrecke führte durch die Gassen Grimmas Altstadt und wurde auf Grund der Hitze mit zusätzlichen Wasserstellen für die Athleten ausgestattet.

Wie belastend die Temperaturen dennoch für den Kreislauf sein konnten, spürte vor allem Hjördis, die immer mehr mit ihrer Erkältung zu kämpfen hatte. Im Gegensatz zu Hjördis hatte Alicia weniger Probleme mit der Hitze und den weiter ansteigenden Temperaturen. Alicia lief weiter und weiter nach vorne und lieferte eine starke Laufleistung ab.

Bettina ließ sich erschöpft als 20. hinter der Ziellinie fallen und auch Hjördis auf Position 21 war bis ans Limit gegangen. Auf Grund ihrer guten Laufleistung konnte Alicia noch einige Plätze gut machen und erreichte als 24. das Ziel. Stina, die der ebenfalls ziemlich zu schaffen machte, beendete das Rennen auf dem 35. Rang.

In der Tageswertung reichten die einzelnen Ergebnisse leider nur für den achten Platz und somit stehen die Bargteheiderinnen nach dem vorletzten Platz auf dem 9. Tabellenplatz.

Der letzte Bundesliga Wettkampf findet in zwei Wochen in Verl statt.

Neben dem Bundesliga-Wettkampf wurden am Tag zuvor in Grimma auch die Deutschen Meisterschaften der Jugend und Junioren im Triathlon ausgetragen, bei den auch Lasse Fitschen vom TSV Bargteheide und Julia Bröcker an den Start ging. Lasse erreichte einen sehr zufriedenstellenden 26. Platz und Julia landete trotz leichter Erkältung auf einem sehr guten 7. Platz in der Altersklasse Jugend A.


- Bettina Lange

HIER geht es zur Bildergalerie

© 2020 | TSV Bargteheide Triathlon | KontaktImpressum | Datenschutz