Bettina Lange wird Europameisterin im Triathlon

Am 25.+ 26.06.2011 fanden im spanischen Pontevedra die Europameisterschaften im Triathlon statt.


Am Start war die für den TSV Bargteheide startende Triathletin Bettina Lange aus Bargfeld- Stegen, die über die olympische (1,5 km- 40 km- 10km) Distanz in der Altersklasse W 40 an den Start ging.


Bei sommerlichen Bedingungen galt es die anspruchsvolle Strecke zu absolvieren. Bettina gelang es, durch einen eindrucksvollen Wettkampf einen Start- Ziel- Sieg in Ihrer Altersklasse zu erreichen.

Bereits nach den 1,5 km schwimmen im Fluss Levre konnte sie einen Vorsprung von knapp 3 Minuten auf die nächstfolgende Konkurrentin aus Großbritannien heraus schwimmen.


„Es war nicht ganz einfach, da wir als neunte Startgruppe mit nur zwei Minuten Abstand auf die vorherigen Startgruppen in das Rennen gingen. Nach ca. 300 m hatte ich die letzten der vorherigen Gruppe erreicht und musste mich nach und nach durch das Feld der langsameren Schwimmer kämpfen“, so Bettina.


Trotzdem erzielte sie die schnellste Schwimmzeit aller gestarteten Frauen und kam nach weniger als 20 Minuten aus dem Wasser. „Da merkte ich bereits, dass es heute gut läuft“. Nach dem Wechsel auf das Rad galt es dann, den anspruchsvollen Radkurs, bestehend aus einer 20 km langen Wendepunktstrecke, die es zweimal zu fahren galt, zu absolvieren. „Die ersten 5 km ging es mit leichten Wellen tendenziell bergauf. Die letzten km bis zum Wendepunkt dann nur noch hoch. Das war schon recht anstrengend, so dass ich mir die Kraft gut einteilen musste. Schließlich wusste ich ja, dass ich dort noch ein zweites Mal rauf musste“. Ab dem Wendepunkt ging es dann im rasanten Tempo fast nur runter. „Bei knapp 70 km/h darf man nicht daran denken, was passiert, wenn ein Reifen platzt…zum Glück war der Asphalt gut und die Kurven leicht zu fahren.“

Bei der Einfahrt in die Wechselzone stand dann ihr Mann Jens Krohn und unterrichtete sie über den Abstand zur nächsten Verfolgerin. „Ich wusste, dass ich nach dem Rad schon gute sechs Minuten Vorsprung hatte. Das war sehr komfortabel, da ich im läuferischen Bereich hart trainiert hatte und mein Trainer Josef Dankelmann mich optimal auf diesen Wettkampf vorbereitet hatte.“

Der abschließende Laufkurs von 10 km war über vier Runden a 2,5 km durch die Altstadt Pontevedras zu laufen. „Eine sehr schöne Strecke, aber auch hier wieder mit zwei Anstiegen pro Runde recht anspruchsvoll und kräfteraubend.“


Da Jens seine Frau an der Strecke über die nachfolgende Konkurrenz informierte, wusste Bettina, dass der Vorsprung nur um ca. 15 Sekunden pro Runde schmolz. „Als ich nach der dritten Runde immer noch mehr als 5 Minuten Vorsprung hatte, konnte ich die letze Runde angefeuert von den vielen Zuschauern entlang der Strecke genießen. Ein schönes Gefühl, die lange und harte Vorbereitungszeit mit so einem Erfolg krönen zu können.“


Mit mehr als 5 Minuten Vorsprung wurde Bettina Europameisterin in der Altersklasse W 40 und erreichte die zweitschnellste Zeit aller gestarteten Frauen bei dieser Europameisterschaft.


Als Nächstes folgen noch einige Wettkämpfe in St. Peter- Ording (09.07.), Schwerin

(17.07.) und Kiel (14.08.) und Celle (21.08.).

© 2020 | TSV Bargteheide Triathlon | KontaktImpressum | Datenschutz