Bargteheider Triathletinnen stürmen in Eutin aufs Treppchen

Aktualisiert: Mai 23

Für die Athletinnen des TSV Bargteheide stand am 18.06.2017 in Eutin der zweite von fünf Wettkämpfen der 2. Bundesliga an. Nach dem Teamwettkampf in Gütersloh ging es für Rike Kubillus (4.), Bettina Lange (5.), sowie die Schwestern Stina (32.) und Hjørdis (38.) Mick in ein Rennen über die Sprintdistanz (750 m- 20 km- 6,6 km) im klassischen Modus mit Windschattenfreigabe.


Nach der warmen Witterung der vergangenen Tage hatte sich der Kleine Eutiner See auf 20,1 °C erwärmt. Knapp über der 20°C-Grenze, ab der es in der Bundesliga verboten ist, die Schwimmstrecke mit Neoprenanzug zu absolvieren.


Durch gute Schwimmleistungen auf dem Dreieckskurs im Kleinen Eutiner See kamen alle Bargteheiderinnen. angeführt von Bettina, innerhalb einer halben Minute in die Wechselzone. Dort konnte Rike mit einem schnellen Wechsel aufschließen und gemeinsam mit Bettina auf die viermal zu fahrende 5 km Wendepunktstrecke gehen.


Nach einem beherzten Sprint auf den ersten Radkilometern konnten beide auf die führenden 5 Athletinnen aufschließen. In der gut laufenden Gruppe wurde das Tempo jedoch zwischenzeitig nicht von allen Athletinnen forciert, wodurch die zweite Gruppe den Führenden Stück für Stück näherkam.





Stina und Hjørdis verpassten nach dem ersten Wechsel den Anschluss an die zweite Radgruppe und konnten sich lange nur zu zweit unterstützen, bevor sie sich in die dritte Radgruppe integrierten.





Nach der ersten Runde schloss die spätere Siegerin, Hannah Winckler (ProAthletes KTT) zur führenden Gruppe auf. Auch durch ihr Leistungsvermögen steigerte sich das Tempo in der Gruppe und wurde dann von allen anderen Athletinnen hochgehalten. „Das tat schon ein bisschen weh, wenn Hannah vorne fuhr. Wir mussten uns echt anstrengen, ihr Hinterrad zu halten“, so Bettina. Durch die Beteiligung Aller an der Führungsarbeit, konnte der Abstand zur zweiten Gruppe dann auf 1:30min ausgebaut werden.


Auf Position 5 und 6 liegend gingen Rike und Bettina auf die mit 6,6km etwas länger als gewohnte Laufstrecke. Diese Platzierungen konnten sie über die zwei Runden rund um den kleinen Eutiner See halten und beendeten mit diesen hervorragenden Top-Ten-Platzierungen in 1:08:57h bzw. 1:09:17h den Wettkampf. Komplettiert wurde das Bargteheider Ergebnis von Stina in 1:14:19h mit Rang 32 und Hjørdis in 1:17:10h auf Platz 38 von 44 Starterinnen.


„In der Endabrechnung bedeutete dies für uns heute Platz 3 in der Mannschaftswertung. Wir freuen uns riesig über dieses Ergebnis. Das erste Mal in der 2. Bundesliga auf dem Treppchen zu stehen, ist schon ein Riesenerfolg. Schön, dass es uns ausgerechnet hier in Eutin gelungen ist, wo so viele mitgereiste Fans an der Strecke standen und uns angefeuert haben. Das war klasse und hat so richtig viel Spaß gemacht!“ so die Teamchefin Bettina.


In der Tabelle schoben sich die Bargteheiderinnen nach dem zweiten von fünf Wettkämpfen von Platz 9 auf Platz 7 vor.


Der nächste Wettkampf der 2. Bundesliga wird am 16.07.17 in Verl wieder über die Sprintdistanz ausgetragen. Dort werden die Fans wohl etwas spärlicher vertreten sein, da am gleichen Tag der Bargteheider Schülertriathlon stattfindet, der alle Kräfte des Vereins bindet.


- Bettina Lange

HIER geht es zur Bildergalerie

© 2020 | TSV Bargteheide Triathlon | KontaktImpressum | Datenschutz