Triathleten bei der EM 2017 erfolgreich

Bettina Lange, Jens Krohn (beide vom TSV Bargteheide) sowie Udo van Stevendaal (SV Großhandorf) starteten am 25.06.2017 in Düsseldorf bei den Europameisterschaften der Altersklassen im Triathlon über die Sprintdistanz (750- 20-5). Für die drei Stormarner verlief der Wettkampf überaus erfolgreich.


Bettina, die in der AK W 45 an den Start ging, konnte mit einem Start-Ziel- Sieg das Rennen in 1:13:14 für sich entscheiden. Mit dieser Zeit belegte sie sogar den 3. Platz aller gestarteten Frauen. Den Grundstein für diesen Erfolg legte sie bereits beim Schwimmen. Nach 10:53 Minuten entstieg sie nach 750 m mit der absolut schnellsten Zeit aller Starterinnen über eine lange und steile Treppe den 23 °C warmen Medienhafen des Rheins. Auf dem 20,8 km langen Radkurs konnte sie ihren Vorsprung auf die 33 Verfolgerinnen weiter ausbauen. Auch beim abschließenden 5 km Lauf kam keine der Konkurrentinnen an sie heran, so dass Bettina mit einem Vorsprung von 3:25 auf die zweit platzierte Britin Emma Fisher den EM-Titel in ihrer Altersklasse gewann.


Ähnliches gelang ihrem Mann Jens Krohn, der in der AK M60 am Start war. Nach sehr guter Schwimmleistung kam er bereits als 2. seiner AK und 5. der mit 107 Startern größten Startgruppe aus dem Wasser. Nach dem Durchlaufen der ca. 600 m langen Wechselzone konnte Jens auf dem Rad auf der windanfälligen Radstrecke entlang des Rheins richtig Druck machen und die 51 Verfolger der AK 60 in Schach halten. Auch beim abschließenden Lauf über 5 km lief es bei ihm richtig gut, so dass er im Ziel in 1:16:36 als 2. seiner AK vom siegreichen Griechen begrüßt wurde. Ein überraschender und überaus erfreulicher Erfolg, da die Vorbereitung verletzungsbedingt alles andere als optimal verlief.


Als 3. Stormarner Medaillengewinner kam Udo van Stevendaal als 2. der AK M 45 ins Ziel. Nach ordentlicher Schwimmleistung musste Udo sich auf seiner Paradestrecke, dem Radfahren, zunächst durch das 93 Mann starke Teilnehmerfeld nach vorne arbeiten. Dies gelang ihm in 31:01 Minuten so gut, dass er als fünfter auf die Laufstrecke wechselte. Auf den 2 Runden konnte Udo zum führenden Dänen zwar keinen Boden mehr gut machen, jedoch ca. 100 m vorm Ziel noch den bis dahin zweitplatzierten Niederländer um 3 Sekunden überspurten. Auch für Udo verlief die Vorbereitung krankheitsbedingt alles andere als optimal. Von daher ist auch er über seine Platzierung sehr glücklich.


- Bettina Lange


Alle Ergebnisse sind zu finden unter:

http://www.triathlon.org/events/event/2017_duesseldorf_etu_sprint_triathlon_european_championships



© 2020 | TSV Bargteheide Triathlon | KontaktImpressum | Datenschutz