Landesliga-Teams im Soll – Mittelfeldplatzierungen in Geesthacht

Aktualisiert: Mai 23

Die Landesliga-Teams des TSV Bargteheide erreichen beim 10. Hachede-Triathlon in Geesthacht über die Olympische Distanz (1,5 - 40 - 10) erwartungsgemäß Positionen im Mittelfeld.


Das Herrenteam mit Jannik Weidmann, Niels Röckendorf, Angel Moya, Tilman Sanitz und Sönke Stüfen lieferte eine insgesamt solide Mannschaftsleistung ab und erzielte Platz 16 unter 24 Teams.

Wie auch im vergangenen Jahr stellte die Wettkampfform über die Olympische Distanz noch immer eine kleine Herausforderung dar. Zwar verfügt das Herrenteam II inzwischen über leistungsstarke junge Athleten, über die OD gilt jedoch die Altersvorgabe von 18 Jahren. Einige der Nachwuchsathleten schieden somit auch in diesem Jahr noch aus. Die reiferen Herren mussten es noch einmal richten.


Einzig Jannik Weidmann stand aus den jüngeren Jahrgängen zur Verfügung und machte seine Sache sehr gut. Bei seinem 2. Start über die noch etwas ungewohnte längere Wettkampfform kam er, als zweiter des Herrenteams hinter Angel Moya (2.20,07; Platz 57) als 59. in einer Zeit von 2.21,05 ins Ziel. Den Grundstein zu diesem Ergebnis legte einmal mehr seine herausragende Laufleistung. Mit 35,52 Minuten lief er über die 10km die schnellste Zeit des gesamten Wettbewerbs.


Auch die anderen Herren machten ihre Sache gut. Niels Röckendorf, kurzfristig für den verletzten Tilman Kirchner ins Team nachgerückt, schlug sich in seiner ungeliebten Disziplin Schwimmen wacker und konnte nachfolgend auf dem Rad und beim Lauf einige Minuten und Plätze gutmachen. Am Ende kam er als dritter des Teams auf Rang 65 in einer Zeit von 2.24,43 ins Ziel.


Die Teamwertung komplettierten Sönke Stüfen und Tilman Sanitz, die sich schon auf der Schwimmstrecke einen internen Wettkampf lieferten, auf dem Rad fast zeitgleich unterwegs waren und sich erst auf der Laufstrecke voneinander lösen konnten. Hier hatte Sönke die etwas schnelleren Beine und kam auf Platz 73 in einer Zeit von 2.25,52 gefolgt von Tilman auf Platz 85 in 2.28,45 ins Ziel.


Bei den Damen war die Ausgangslage ähnlich. Einige junge, leistungsstark Damen stehen für neue Aufgaben bereit, die geforderten 18 Jahre für die OD sind jedoch auch hier noch die Hürde. Einzig Julia Hey rückte in diesem Jahr für das längere Wettkampfformat nach und bestritt in Geesthacht ihre erste Olympische Distanz. Gestützt von den routinierten Damen Lena Schott, Anke Rath und Birgit Pruß lieferte sie eine solide Leistung ab, lediglich auf der abschließenden Laufrunde zollte sie der längeren Anforderung Tribut. Ihre Zeit von 2.48,47 bedeutete am Ende die drittschnellste Zeit des Teams und Platz 21 in der Endabrechnung. Lena Schott erreichte das Ziel auf Platz 13 (2.36,45), gefolgt von Anke Rath auf Platz 15 (2.40,53) und Birgit Pruß auf Platz 25 (2.54,38).


Mit diesen Ergebnissen belegte das Team erwartungsgemäß Platz 7 in der Tageswertung und hofft beim nächsten Wettkampf in Kiel, der am 13. August erneut über die Sprintdistanz ausgetragen wird, auf ein Ergebnis unter den ersten 5 Teams mit Unterstützung der jungen Damen.


- Anke Rath

HIER geht es zur Bildergalerie

© 2020 | TSV Bargteheide Triathlon | KontaktImpressum | Datenschutz