Gelungene CHALLENGE YOURSELF-Premiere

Aktualisiert: Sept 9

60 Athletinnen und Athleten im Alter von 8 bis 63 nahmen am Wochenende (29./30.08.2020) am abteilungsinternen Triathlon des TSV Bargteheide Tri teil. Begleitet von 46 Fans aus dem familiären Umfeld war die von Lena Schott organisierte Veranstaltung ein großer Erfolg.

Der bereits für Mai geplante 34. abteilungsinterne Triathlon, konnte aufgrund von geschlossenen Schwimmbädern und strengen Hygiene- und Abstandsregelungen nicht stattfinden. Als Alternative konnten die Rad- und Laufstrecken in Eigenregie absolviert werden. Ergebnisse wurden dann durch GPS-Aufzeichnungen ausgewertet. Schon unmittelbar nach Ablauf des „virtuellen“ Leistungsvergleichs war klar, dass das Event, sofern möglich, unter „normalen“ Bedingungen noch im selben Jahr wiederholt werden soll. Warum eigentlich Premiere? Schon länger wird abteilungsintern ein Triathlon durchgeführt, aus verschiedenen Gründen bisher aber leider nur für volljährige AthletInnen. Auch hat sich der Teilnehmerkreis immer weiter dahin entwickelt, größtenteils nur noch aus unseren Ligateams zu bestehen. Genau das sollte mit der Namensgebung „Challenge Yourself“ und der Öffnung für alle Altersklassen Geschichte werden. Challenge Yourself soll nicht nur der klassische sportliche Wettkampf gegen andere, sondern eben auch gegen sich selbst sein. Das Konzept ging auf! Nicht nur aus dem Schülerbereich kamen fleißig Meldungen für Einzel- und Staffelstarts, auch Eltern nahmen die Gelegenheit wahr, ihre eigene Fitness auf allen Disziplinen oder in der Familienstaffel zu testen. Einige Eltern haben nach ihrem erfolgreichen Debüt sogar direkt in der Folgewoche am Erwachsenentraining teilgenommen. Aus organisatorischen Gründen konnten die drei Disziplinen nicht wie beim Triathlon gewohnt in direkter Abfolge absolviert werden, sondern mussten jeweils einzeln an zwei verschiedenen Tagen stattfinden.

Am Samstag fand für alle das Radfahren statt. Schüler A und älter fuhren am Vormittag auf der altbewährten Zeitfahrrunde bei Tralau entweder eine Runde (8,5km) oder zwei Runden (17km). Schüler B (6km) und C (4km) gaben im Rahmen ihres Radtrainings am Nachmittag auf einer Runde um das Bargteheider Sportzentrum auf den MTBs ihr Bestes. Die AthletInnen starteten jeweils mit 20 Sekunden Abstand, damit das Windschattenverbot auch eingehalten werden konnte. Die Strecken, vor allem die der jüngsten AthletInnen, wurden von Eltern und Trainern abgesichert, um auch auf einer nicht gesperrten Strecke für die notwendige Sicherheit zu sorgen. Bei sehr guten Windverhältnissen wurden viele neue Bestzeiten auf der Tralaurunde erreicht und auch auf der neuen Runde der Schüler B und C wurden durchweg tolle Zeiten abgeliefert.


Am Sonntag standen dann Schwimmen und Laufen auf dem Plan. Glücklicherweise durften wir bereits vor der öffentlichen Öffnungszeit das Freibad in Bargteheide nutzen und hatten somit das gesamte Schwimmerbecken für uns alleine. Nach einer kurzen Einweisung wurden nacheinander die Strecken 800m, 400m, 200m und 100m gestartet.

Anschließend war ausreichend Zeit sich umzuziehen, bevor es gesammelt ins direkt angrenzende Stadion ging. Lange war nicht klar, ob wir das Stadion wie geplant für unser Event nutzen können. Die Fertigstellung der Sanierung der Laufbahn musste aufgrund der Witterung einige Male verschoben werden. Obwohl die Linierung der Laufbahn noch nicht vollständig fertig war, haben wir glücklicherweise und zur Freude aller Beteiligten die Erlaubnis erhalten, vorab die Bahn nutzen zu dürfen. Am Folgetag konnte dann auch die offizielle Bauabnahme stattfinden und seitdem ist das Stadion wieder mit Gruppen aus dem Schul- und Vereinssport gefüllt. Die Laufstrecken wurden in umgekehrter Reihenfolge zum Schwimmen gestartet. So machten unsere Youngster den Start mit 800m auf der neuen Bahn, gefolgt von Schüler A und Jugend B, die 2,5km absolvierten. Den sportlichen Abschluss bildete unser größtes Teilnehmerfeld mit 26 LäuferInnen über die 5km. Alle AthletInnen wurden vor allem am Sonntag durchgehend von den zahlreichen ZuschauerInnen angefeuert und motiviert.


Der etwas andere gemütliche Abschluss bestand in diesem Jahr aus der coronakonformen Ausgabe von belegten Brötchen, Kaffee, Kuchen und Kaltgetränken, während gespannt auf die Ergebnisse gewartet wurde.


„Ich bin froh, dass das Event mit dem neuem Konzept so toll von allen angenommen wurde. Momentan kann man sich vor allem wegen der ganzen Hygienevorschriften nicht sicher sein, ob die Leute das alles „auf sich nehmen wollen“ um an einer Veranstaltung teilzunehmen. Die Sorgen waren letztendlich aber nicht berechtigt. Alles hat wie geplant funktioniert, und sogar das Wetter hat nach einer verregneten Woche Erbarmen gehabt und uns ein wunderbar sonniges Wochenende beschert. Die Stimmung war super! Junge und ältere ;) AthletInnen haben sich gegenseitig angefeuert und die ZuschauerInnen haben die Zeiten zwischen den Starts als kurze Klatschpausen genutzt, um dann wieder richtig loszulegen.“, so Organisatorin Lena. „Die durchweg positive Rückmeldung zeigt, dass es die richtige Entscheidung war, die Veranstaltung für alle Altersklassen zu öffnen. So sieht man auch mal alle anderen VereinskollegInnen in Action. Ob als Saisonauftakt oder -abschluss werden wir im nächsten Jahr ganz sicher wieder unter dem Motto „Challenge Yourself“ auf die Strecke gehen.“ Das Event wurde nach Einordnung von Veranstaltungen nach Risikoklassen: II – „Gruppenaktivität“: unzureichend einhaltbare Abstände, freie Aktivität, festes/bekanntes Publikum genehmigt.

- Lena Schott

HIER geht es zur Bildergalerie

HIER geht es zu Ergebnissen

© 2020 | TSV Bargteheide Triathlon | KontaktImpressum | Datenschutz